Elementmagie Feuer

Feuer wird dem Süden zugeordnet. Ebenso wird es mit dem Mittag verbunden, denn dort steht die Sonne für uns am höchsten und scheint am Wärmsten. Der passende Sinn zum Element ist das Sehen. Klar, denn Feuer wird automatisch mit Licht verbunden, das zum Sehen essentiell ist.

Denk einen Moment an den Sommer. Es ist heiß und die Sonne scheint dir auf den Bauch. Das Korn reift langsam und die Blumen stehen in voller Blüte. Wonach riecht es? Was hörst du? Und was siehst du?

Erinnere dich an schöne Bilder, egal welche, die du gesehen hast. Erinnere dich an die strahlend bunten Farben und Eindrücke. Auch im Sommer sehen wir viele bunte Farben. Der Sommer ist die farbigste Zeit des Jahres, das verdanken wir vor allem den schönen bunten Blumen.

©2007, Jonathon Earl Bowser
©2007, Jonathon Earl Bowser - jonathonart.com

Richtung: Süden
Bereiche: Begierde, Wille, Mut, Tapferkeit, Energie und Reinigung
Wesen: Drachen, Salamander
Zeit: Mittag
Jahreszeit: Sommer
Farben: Rot, Purpur, Orange
Werkzeuge: Zauberstab und Kerzen
Sternzeichen: Widder, Schütze, Löwe
Tiere: Schlangen, Eidechsen, Drachen
Plätze: Wüsten, Ebenen, Vulkane
Düfte: Rosmarin, Nelke, Ingwer, Zimt
Baum: Mandel
Stein: Feueropal
Magie:
Aktivität, Ambitionen, Sport, Autorität, Lagerfeuer, gegen schlechte Gewohnheiten, Reinigung, Kerzenmagie, Veränderung, Glück, Wettbewerbe, Courage, Kreativität, Stärke, Mut, Selbstvertrauen, Verteidigung, gegen Ängste und Blockaden, gegen Krankheit, Energie, Ausbruch, Heilung, Herzensmagie, Liebe, Führungskräfte, Leben, Loyalität, Feuermagie, Motivation, Ego, Leidenschaft, Physische Stärke, Sicherheit, Sexualität, Solare Energie, Sternenmagie, Elektrizität, Erfolg, Kriege, Willen, Willenskraft,..

Positive Eigenschaften: Courage, Idealismus, Führungskraft, Unabhängigkeit, Intuition, Mut, Loyalität, Stärke,  Leidenschaft
Negative Eigenschaften: Aggressivität, destruktives, Sturheit, Eifersucht, Rebellion, Wut, Kriege, falscher Stolz, Überheblichkeit

Meditation: Sieh dir eine brennende Kerze an. Sieh dir an, wie die Hitze das Wachs verformt und wie das Wachs auf der Kerze nach unten fließt. Sieh dir an, wie der Docht immer kleiner wird. Sieh dir an, wie nahe das Flüssige und das Feuer hier zusammen sind. Der Docht erzeugt eine Flamme, die sich an ihm nährt, und diese Flamme spendet Wärme und Licht. Wir brauchen Wärme. Ohne Wärme und Licht wäre fast kein Leben möglich. Ebenso kann das Feuer alles verändern, was man in die Flamme hält. Toll, nicht? Auch in dir gibt es Feuer, in deinen Gefühlen, deiner Stärke und deinen Nervenzellen. Fühle wie das Feuer in deinem Körper brennt, wenn du dir etwas schönes wünschst...

Begrüßung: Finde eine Musik, die viel Rhytmus hat. Egal welche Musikrichtung es ist. Leg sie auf und tanz dich frei. Vergiss deine Sorgen und konzentriere dich nur auf die Musik. Lass deinen Geist fallen und werde eins mit der Musik. Tanze so wie es dir gefällt. Dreh dich schneller und schneller und spüre, wie dein Atem im Rhythmus ist. Fühle den Kontakt zur Erde, jedes mal wenn du die Füße hebst und wieder aufsetzt. Tanz mit deinem Schatten, wenn du willst, oder sing oder tanze und klopfe den Takt mit. Tanze solange du kannst, bis du wirklich ausgepowert bist. Dann lass dich auf ein weiches Sofa oder Bett fallen und raste ein wenig. Fühle die Energie im Raum, fühle die Wärme und deinen Atem. Du hast nun haufenweise Energie losgelassen. Fühle sie im Raum und trink viel Wasser um wieder etwas Kraft zu kriegen.

Herzenswunsch: Nimm dir einen Moment und setze dich in einen Platz völliger Stille. Fühle deinen Herzschlag und die Energien in dir. Denk an etwas zurück, das du unbedingt mal machen wolltest, aber von dem dich irgendwas abgehalten hat. Meist hat dich die Angst von etwas abgehalten, das du gerne getan hast, oder sie hat dich abgehalten jemandem klar die Meinung zu sagen, aus Angst ihn zu verlieren. Schreib diese Dinge, die du so gern gemacht hättest auf ein Blatt Papier und leg es unter eine rote Kerze. Entzünde die Kerze und betrachte die Flamme. Bleib bewusst dabei und konzentriere dich auf die Flamme. Sieh die Hindernisse vor dir, die auftreten könnten und denk nach, wie du sie umgehen oder lösen kannst. Fühle deine Kraft. Du kannst es doch, wenn du willst! Schreib die Lösungen alle auf. Erwäge, welche die beste ist und versuch nach ihr zu handeln. Sei stark, geh das Risiko ein. Wenn du dies von der Mitte des zunehmenden Mondes bis zum Vollmond machst, hast du die Unterstützung des Vollmondes. Wenn eines der Dinge erreicht wurde, verbrenne das entsprechende Papier in der Flamme. Bedanke dich beim Feuerelement und übergib die Asche der Erde.

Der Feueraltar: Wenn du einen Feueraltar aufbauen willst, um dich eine Zeit lang intensiv mit dem Element Feuer auseinanderzusetzen, richte ihn nach Süden aus. Dekoriere ihn in Rot- und Orangetönen. Auch Gold kannst du benutzen. Stelle Kerzen auf, und Figuren von Kriegern oder Kriegerinnen. Dekoriere ihn zusätzlich mit Sand, Wüstenrosen, roten Steinen, erstarrter Lava und all den Dingen, die für dich zum Feuer zählen.

Feuer Räucherung:
  •     3 Teile Weihrauch
  •     2 Teile Drachenblut
  •     1 Teil rotes Sandelholz
  •     1 Teil Safran
  •     einige Tropfen Moschusöl

 

Feuer - Öl:
  •     3 Tropfen Zimt
  •     12  Tropfen Orange
  • oder:
  •     7 Tropfen Muskatöl
  •     2 Tropfen Rosmarin
  •     3 Tropfen Ingwer

Räucherung und Öl stammen aus Scott Cunninghams Buch  "Das große Buch von Weihrauch, Aromaölen und magischen Rezepturen".


Vorherige Seite: Elementmagie Luft
Nächste Seite: Elementmagie Wasser