Wenn Magie nicht funktioniert

Ab und an bekomme ich Emails von Menschen, deren Rituale und Zaubersprüche nicht klappen wollen, egal was sie tun. In erster Linie stelle ich dann immer die Frage: Woher weisst du denn, dass es nicht klappt? Wie alles im Leben, braucht auch Magie manchmal Zeit. Ich weiß, in unserer schnelllebigen Gesellschaft will das niemand hören. Alles muss jetzt und sofort passieren. Aber das ist einfach nicht die Natur der Dinge. Was gut werden soll, benötigt Zeit um zu wachsen. Das ist in der Natur so, das ist in der Wirtschaft so, das ist sogar im Arbeitsleben so, auch wenn der Chef vielleicht täglich Druck macht. Wenn du der Magie die Zeit lässt, die sie benötigt, dann wird das gewünschte Ergebnis sicherlich eintreten und das vielleicht noch besser, als du es dir jemals erhofft hast. Wenn du ungeduldig bist und zu viele Erwartungen hegst, blockierst du dich damit selbst und auch deine Magie. Es ist schwer einfach zu warten und zu vertrauen, aber das ist der einzig mögliche Weg.

Zweifel: Die Magie wirkt aus deinem Unterbewusstsein heraus. Wenn du dir durch Zweifel einredest, dass der Zauberspruch nicht geklappt hat, dann glaubt dein Unterbewusstsein dies irgendwann auch. Folglich wird es den Zauberspruch im Nachhinein manipulieren, weil du glaubst ja selbst auch nicht daran, dass du das Ritual richtig und korrekt ausgeführt hast. Mit diesen Zweifeln schadest du also dem Outcome deiner Magie. Im Endeffekt kann das dazu führen, dass das von dir erhoffte nicht eintritt. Dein Ritual war umsonst, im Nachhinein hast du deine ganze Arbeit mit Zweifeln zunichte gemacht.

Ungeduld: Der häufigste Grund, dass es nicht klappt, ist dass der Zaubernde ungeduldig ist und ständig wieder an den Zauber denkt, ihn einfach nicht loslassen kann. Natürlich muss man darauf vertrauen, dass das Universum/Gott/usw. den Wunsch erfüllt. Man kann ohnehin nichts mehr tun, ist der Wunsch erstmal abgeschickt. Bärbel Mohr vergleicht es in ihrem Buch "Bestellungen ans Universum" mit der Bestellung beim Quellekatalog. Wenn du nach deiner Bestellung alle 2 Stunden bei Quelle anrufst um zu fragen, ob sie deine Bestellung bekommen haben, werden die Mitarbeiter dort sicher ziemlich stinkig, weil man so etwas nicht macht. Genauso ist es beim Universum. Wenn du dir etwas wünscht, versuche es zu vergessen und dich um andere Dinge zu kümmern. Du hast deine Bestellung korrekt abgeschickt, also wieso sollte es dabei Probleme geben?

Schnecke im Baum

Unwissenheit: Falls es mit deinen Ritualen immer wieder Probleme geben sollte, dann kann es sein, dass du dich in Punkto Magie einfach nicht genug auskennst. Dazu kommt meist auch noch eine große Unsicherheit, was alles noch verschlimmern kann. Wenn du dir unsicher bist, ob du ein Ritual problemlos durchführen kannst, dann solltest du dich damit noch zurückhalten. Zumindest solange, bis du dir in deinem Tun sicher bist. Übe dich in den Grundübungs-techniken wie Meditieren, Visualisieren, Konzentrieren, Erden und den Schutzkreis zu ziehen. Je sicherer du in diesen Techniken bist, desto sicherer ist deine komplette Ritualtechnik. Und das wirkt sich natürlich enorm auf den Outcome aus!

Unsicherheit: Besonders als Anfänger kann es sein, dass man sich nicht nur mit der Handhabung der Magie, sondern auch mit ihrer bloßen Anwesenheit unsicher fühlt. Du weisst vielleicht nicht genau, welche Kräfte da am wirken sind und hast Angst, dass du dir etwas in den Kreis holst, dass du nicht willst. Oder unabsichtlich jemandem schadest, und und und. In erster Linie braucht du keine Angst zu haben. Du bist der Magieanwender und dein Wort ist Befehl. Es wird nur das in den Kreis kommen, dass du auch dort hinein holst. Wenn du dich ausführlich mit deinen Grundübungs-Techniken beschäftigt hast, deinen Platz gründlich gereinigt hast, den Schutzkreis benutzt und Vertrauen zu deinem Tun hast - dann kann gar nichts mehr passieren. Wann immer du dich nicht Sicher fühlst, gehe der Emotion nach und schau woher sie kommt - dann kümmere dich darum. Wenn dir dein Ritualplatz nicht sicher erscheint, reinige ihn. Wenn du dir nicht sicher bist, welche Wesen du zu dir einlädst, dann beschränke dich darauf nur die Wesen einzuladen, die du bereits gut kennst. Und ganz wichtig: verabschiede alle Wesen, die du ins Ritual eingeladen hast nachher auch wieder.

Untat: Du hast vielleicht einen Zauberspruch getätigt, der dir mehr Geld beschaffen soll, trotzdem ist Ebbe auf dem Bankkonto. Nun fragst du dich, warum dein Zauberpruch nicht klappt. Magie ist ein toller Hilfsmittel, um uns in unseren Anliegen zu unterstützen, aber Magie macht die Arbeit nicht alleine. Sie setzt auf unsere Mitarbeit, damit sie uns dabei unterstützen kann. Wenn man ein Ritual durchführt, bedeutet das nicht, das man sich zurücklegen und relaxen kann, weil das Universum sich schon um alles kümmert. Wenn in deinem Leben alles so bleibt wie bisher, wieso sollte dann ein mehr an Geld zu dir finden? Natürlich ist auch deine Mithilfe gefragt um einige Kleinigkeiten zu verändern. Hast du dir eine Lohnerhöhung gezaubert, musst du beim ChefIn natürlich auch danach fragen. Hast du dir eine bessere Anstellung gezaubert, musst du dich natürlich auch dafür bewerben. Hast du dir einen beruflichen Aufschwung gezaubert, solltest du dich über Weiterbildungsmöglichkeiten in deiner Firma informieren usw.

Trennlinie

Viele Hexen sagen, dass man nicht aus Eigennutz zaubern sollte. Was versteht man unter Eigennutz und kann sich das auch auf den Outcome des Rituals auswirken?

Du selbst bist immer der erste Mensch, dem du mit Magie einem Wunsch erfüllen darfst, solange du dich an Grundregeln der Ethik hältst, aber das weißt du ja. Erfülle dir ruhig materielle Wünsche, aber pass auf, das du es mit der Magie nicht übertriebst und irgendwann nicht mehr imstande bist, irgendetwas ohne magischen Beistand zu machen. Vergiss nie, dass die Magie aus dir heraus kommt und dass du sie lenkst. Du bist in Kontrolle, du hilfst dir selbst mit Magie und arbeitest gemeinsam mit ihr an der Erreichung deiner Ziele. Mach nicht den Fehler, dass du in eine Abhängigkeit von Magie gerätst, weil du dir nicht zutraust etwas alleine zu machen.


Vorherige Seite: Kerzenmagie
Nächste Seite: Hexen