Junghexe

Eine Junghexe ist entgegen der allgemeinen Meinung keine Bezeichnung für eine Teenager Hexe. "Jung" bedeutet hier nur, dass der- oder diejenige "jung" also "neu" in der Magie ist. Eine Junghexe kann also jedes Alter haben.

Junghexen sind sozusagen "Anfänger" in den Bereichen der Magie. Das muss aber nicht heißen, dass sie von nichts eine Ahnung haben - im Gegenteil. Junghexen haben vielleicht gerade erst angefangen und lernen fleißig um eine Hexe zu werden. Junghexe bezeichnet also auch einen Lernenden - von dem der schon ein bisschen Ahnung hat bis zu jenem, der kurz davor steht Hexe zu sein. Hexen, die Teenager sind, nennt man oft Teenhexen oder Teen-witch. Die meisten von ihnen sind natürlich auch Junghexen. Kinder unter 13 Jahren werden oft als "Hexenkinder" bezeichnet.

©2014, Stephanie Pui-Mun Law
©2014, Stephanie Pui-Mun Law - shadowscapes.com
Zur Junghexe werden

Als Junghexe solltest du dich damit beschäftigen was eine Hexe ist, was sie tut, etc. Wie wirst du also zu einer Junghexe? Als erstes solltest du dir sicher sein, dass du auch wirklich eine Junghexe sein möchtest - denn wenn du dich selbst dem Ziel widmest Hexe zu werden oder Junghexe zu sein, dann hast du den wichtigsten Schritt bereits gemacht. Du bist davon überzeugt etwas zu sein, und diese innere Überzeugung gibt die die Kraft, die du dazu brauchst. Es ist wichtig, dass du auf dich selbst vertraust und dich nicht durch Zweifel von deinem Ziel abbringen lässt. Als nächstes such dir Informationen zu Themen, die dich interessieren. Es gibt kein richtig oder falsch, solange es dir Spaß macht und dich begeistert. Lies ein paar Bücher, stöber im Internet und informiere dich gründlich, damit keine Fragen offen bleiben.

Darf man als Junghexe zaubern?

Ob du als Junghexe zaubern solltest oder nicht, hängt vom Stand deiner bisherigen Erfahrung und deines Wissen ab. Wenn du dir sicher bist, dass du es schaffen kannst, dann solltest du den Schritt auf jeden Fall wagen und deine eigenen Erfahrungen machen. Sollten dich noch Zweifel quälen, ob das eine gute Idee ist, dann wartest du vielleicht eher noch ein bisschen und versucht die Unklarheiten inzwischen zu beseitigen. Natürlich ist es gerade am Anfang so, dass man ein bisschen übermütig wird und alles sofort ausprobieren will. Aber Geduld ist hier auf jeden Fall besser. Taste dich erstmal Schritt für Schrit vor, überlege was du tust, wie du dich schützen kannst und ob du dir selbst auch wirklich sicher bist. Wenn dein Bauchgefühl damit einverstanden ist, dann ist es sicherlich richtig so.

Ratschläge und Meinungen

Höre als Junghexe auch auf die Ratschläge der anderen. Wenn du jemandem seine Einwände nicht glauben kannst, dann frag jemand zweites nach seiner Meinung. Es ist nie schlecht Rücksprache mit anderen Personen zu halten, um von deren Erfahrungen zu hören. So kannst du neu gelerntes noch durch Fragen ergänzen, die sich dir eventuell gestellt haben. Natürlich solltest du aber darauf achten, mit wem du dich einlässt und zu wem du Kontakt aufbaust. Im Internet gibt es viele, die sich nur als erfahrene Hexen ausgeben um Aufmerksamkeit und Achtung zu erlangen. Um Kontakte zu solchen Menschen zu vermeiden, höre auf dein Gefühl und deine Menschenkenntnis. Durch die Interaktion mit vielen Gesprächspartnern wirst du nach einer Weile merken, wem du vertrauen kannst und wer eher nur deshalb antwortet, damit seine Postingszahl nach oben geht.

Wie erkennt man "falsche Fufziger"?
  • Sie tun so als würden sie alles wissen. Können sie eine deiner Fragen nicht beantworten, ignorieren sie sie meist. (Natürlich ist es möglich, dass die Frage auch nur übersehen/ überlesen wurde)
  • Sie tun so als hätten sie keinerlei Schwächen. Wenn du eine Hexe triffst, die mit allem was sie tat Erfolg hatte und noch nie einen Fehler machte - ist sie entweder keine Hexe oder kein Mensch....
  • Wenn es haufenweise Leute gibt, die jemanden als Scharlatan beschimpfen, solltest du das nicht komplett außer Acht lassen
  • Wenn diese Person für gute Ratschläge Geld verlangt, dann such dir am besten jemand anders.

 

Von der Junghexe zur Hexe

Wann ist die Zeit gekommen von der Junghexe zur Hexe zu werden? Normalerweise fühlt man den Zeitpunkt. Nach einiger Zeit kannst du vielleicht sagen: Ich kenne die wichtigen Techniken, ich weiß, wie Magie funktioniert, ich weiß wie ich mich schützen kann - nun bin ich eine Hexe. Wenn du glaubst, dass du noch nicht bereit bist Hexe zu werden, lass dich nicht dazu drängen. Es ist keine Schande Junghexe zu sein. Und wenn du noch etwas Zeit brauchst, bleib halt noch Junghexe bis du wirklich bereit bist. Um den Übergang zur Hexe zu feiern, kannst natürlich auch ein Ritual abhalten.

Auch wenn du dich von da an Hexe nennst, kann es immer wieder Dinge geben, die dir als neu erscheinen. Wie eine Junghexe lernt auch eine Hexe immer weiter und erweitert ihr Wissen ständig. Auch eine Hexe muss manchmal noch Fragen stellen, also lass dich nicht dadurch verunsichern, dass du etwas nicht weisst oder in einer bestimmten Sache ratlos bist. Alles, was man gelernt hat, kann man noch verbessern und perfektionieren.


Vorherige Seite: Einen Hexenzirkel gründen
Nächste Seite: Hexe werden