Kerzenmagie

Kerzen sind ein sehr wichtiges und beliebtes magisches Hilfsmittel. Man kann sie für viele Zwecke einsetzen, nicht nur um Licht zu schaffen. Kerzen haben eine sehr warme Ausstrahlung und ermöglichen es die transformative Kraft des Feuers auf praktische Weise mit ins Ritual zu nehmen. Sie können uns bei Ritualen helfen, indem sie etwas darstellen, das wir mit einem Ritual beeinflussen oder verändern möchten.

©2009, Stephanie Pui-Mun Law
©2009, Stephanie Pui-Mun Law - shadowscapes.com
Welche Kerzen verwenden?

Wenn du nach der richtigen Kerze für dein Ritual suchst, dann gehe immer nach deinem Gefühl. Wenn dir eine bestimmte Kerze einfach gut gefällt, dann benutze sie für deine Zwecke. Deine Intuition weiß, worauf es ankommt und zeigt dir die Kerze, die dich am Besten bei deinen Vorhaben unterstützen kann. Natürlich kannst du dir deine perfekte Kerze auch selber gießen. Im Bastelgeschäft findest du dazu alles, was du brauchst und kannst deine Kerze sogar in den passenden Farbe/n gestalten und auch Dinge im Wachs eingießen.

Worauf du beim Einkauf von Kerzen allerdings achten solltest ist Paraffin. Viele Kerzen werden noch immer mit Paraffin und Paraffinölen hergestellt, welche aus Erdöl-Abfallprodukten gewonnen werden. Die Gewinnung solcher Stoffe schadet oft nicht nur der Umwelt und teilweise auch Tieren, die durch die Abholzung des Regenwaldes ihren Lebensraum verlieren - die Abgase solcher Kerzen können auch deine Atemwege reizen, Allergien und Unvertäglichkeiten auslösen. Wenn du kannst, dann nutze also möglichst biologisches Wachs und biologisch abbaubare Stoffe. Dann kannst du nach deinem Ritual auch bedenkenlos die Wachsreste deiner Kerze in der Erde vergraben. Nach dem Abbrennen von Kerzen solltest du deine Wohnung immer gut lüften.

Kerzenfarben

Die Farbe einer Kerze kann ein magisches Ritual mit einem bestimmten Zweck noch unterstützen und besondere Kraft geben. Ob eine Kerze durchwegs farbig sein soll bleibt dir überlassen, wenn du dich so wohler fühlst, dann kannst du darauf natürlich auch achten. Ein weißes Innenleben tut deinem Ritual aber natürlich keinen Abbruch, denn dein Unterbewusstsein das die Magie wirkt - sieht die Farbe von außen und mißt ihr somit Bedeutung bei. Das ist auch ganz wichtig für die Auswahl der richtigen Farbe. Unten sind einige Beispiele für Kerzenfarben, da du aber den Zauber wirkst, ist es wichtig welche Farbe du mit deinem Ritualzweck verbindest. Wenn es deinem Gefühl nach eine braune Kerze sein muss, dann ist das tausendmal wirkungsvoller, als wenn du dich nach unten stehenden Vorschlägen richtest, obwohl du nichts damit anfangen kannst. Nimm immer das, was dir selbst richtig erscheint.

  •  Schwarz- Bannen, Trauer, Verlust, Meditation, Absorbieren und Bannen negativer Energien
  •  Grau - gegen Verwirrung und Chaos
  •  Braun -Tiermagie, häusliches,  Verlorenes finden, Erdung
  •  Grün - Schönheit, Reichtum, Heilung, Erfolg, Glück, Geld, Männlichkeit
  •  Blau - Frieden, Heilung, Wahrheit, Schlaf, Prophetische Träume, Hoffnung
  •  Violett - Psyche, Weisheit, Spiritualität, Erfolg, Unabhängigkeit, spirituelles Wachstum, Kraft, Heilung
  •  Rosa - Liebe, Ehre, Freundschaft, Treue
  •  Rot - Lust, Stärke, Courage, Kraft, Gesundheit, Vitalität, Liebe, Willenskraft, Weiblichkeit
  •  Orange - Kreativität, Schönheit, Erfolg, Neue Heimat, Intelligenz, Mentale Kraft
  •  Gelb - Charme, Attraktivität, Weisheit, Visionen, Psychische Kraft, Mentale Kraft             
  •  Gold - Arbeit mit den Göttern oder der Sonnenkraft
  •  Silber - Negatives Fernhalten, Ermutigung, Psychischer Schutz, Arbeit mit dem Mond, Telepathie, Hellseherei
  •  Weiß- Meditation, Heilung, Wahrheit, Frieden, Spirituelle Stärke, Mondmagie, Reinigung, Schutz, Glücklichkeit

 
Trennlinie

Wie funktioniert Kerzenmagie?

Kerzenmagie benutzt eine Kerze als Fokuspunkt, um deinen Geist auf ein bestimmtes Ziel auszurichten. Wie bei jedem Ritual solltest du dich auch hier an den Ritualablauf halten. Dazu gehört auch die Reinigung aller verwendeten Hilfsmittel. Weihe die Kerzen zu dem Zweck, zu dem du sie verwenden willst. Stimme dich auf das Ritual ein und ziehe einen Schutzkreis. Dann visualisierst du deinen Wunsch in die Kerze, wieder so, als wäre er bereits in Erfüllung gegangen. Du kannst auch Symbole für deinen Wunsch in die Kerze ritzen oder ihn auf ein Blatt Papier schreiben und dies anschließend in der Kerzenflamme verbrennen. Dazu solltest du einen feuerfesten Behälter im Kreis haben, um das Papier in Ruhe und Sicherheit abbrennen zu lassen. Die Asche kannst du dann nach dem Ritual entsorgen. Wenn du fertig visualisiert hast, entzünde die Kerze und schicke ihr deine Energie. Du kannst auch Worte sprechen, die deinem Wunsch noch besonderen Ausdruck verleihen sollen. Lasse die Kerze so lange brennen, wie es dir richtig erscheint. Dann lösche sie aus und beende das Ritual, indem du alle gerufenen Wesenheiten wieder verabschiedest, den Schutzkreis auflöst usw.

Bitte beachte auch, dass Kerzen natürlich eine Brand- und Gefahrenquelle sind! Benutze für deine magische Arbeit also stets feuerfeste Unterlagen, die nicht umfallen können! Stelle sie nicht zu nahe an Gardinen oder Textilien und lasse sie beim Abbrennen nicht aus den Augen!

Je größer dein Wunsch ist, desto öfter solltest du dieses kleine Ritual wiederholen. Wenn es sich richtig anfühlt, dann zünde die Kerze immer mal wieder an, schicke ihr deine Energie und wiederhole das ganze Ritual. Wenn du mit deinem Zauber etwas loswerden möchtest, kannst du deine Kerze auch vergraben. Deine "magischen" Kerzen solltest du aber nicht einfach in den Mülleimer werfen, wenn dein Ritual beendet ist oder dein Ziel erreicht scheint. Das wirkt ja fast so, als ob du deinen Erfolg kübelst. Lasse sie stattdessen ganz abbrennen oder vergrabe sie. Du kannst sie auch in den Ofen werden oder in ein Lagerfeuer, damit sie wieder zum Feuer zurückkehren können. Oder du verarbeitest deine Kerzenreste irgendwann zu einer großen Kerze, indem du sie miteinander verschmelzen lässt und erinnerst dich so all deiner Erfolge. Möglichkeiten gibt es viele.


Vorherige Seite: Elementmagie Erde
Nächste Seite: Wenn Magie nicht funktioniert