Was ist eine Hexe

Es gibt viele Vorstellungen darüber, was eine Hexe ist. Viele Menschen glauben, dass Hexen sich ihr Leben anhand von Zaubersprüchen einfacher machen, genauso wie man es im Fernsehn oft sieht. Aus diesem Grund wollen viele ebenso Hexe werden. Manchmal denken wir bei Hexen auch an alte Frauen, die aus Händen lesen und die Zukunft vorhersagen. Darum hier ein paar Beispiele dazu, was das Wort Hexe eigentlich bedeutet und was eine Hexe ausmacht.

©Jonathon Earl Bowser
©Jonathon Earl Bowser - jonathonart.com

Moderne Hexen versuchen bewusst in Einklang mit der Natur zu leben und bauen ihr Wachstum auf die Arbeit mit der Natur und die in ihr wohnenden Kräfte auf (dazu gehört auch Magie). Der Schwerpunkt des Hexenlebens ist also weniger die Magie an sich, sondern das was dahinter steht - die Arbeit mit der Natur, an sich selbst und den Menschen, die auf der Erde leben - manchmal auch mit einer religiösen Überzeugung (zum Beispiel aus dem Heidentum).

Ein erster Schritt, wenn man Hexe werden möchte ist deshalb sich selbst und die Natur wieder kennen zu lernen. Das haben wir Menschen heutzutage oftmals verlernt, da wir in Städten wohnen oder kaum Kontakt mit der Natur haben. Hexe zu werden oder zu sein ist ein fortwährender Prozess. Und da es niemanden gibt, der definiert wie eine Hexe zu sein hat, ist dies auch ein sehr persönlicher Prozess. Jede Hexe geht den eigenen Weg und definiert sich selbst, welches ihre Ziele sind und inwiefern er/sie sich weiterbildet. Es gibt immer wieder neues zu entdecken - in jedermanns Leben. Ein Leben im Einklang mit der Natur bedeutet einen Prozess des Aufmerksam-werdens - zuhören und erkennens - es bedeutet Übung und Erfahrung zu sammeln und Verständnis zu bekommen für die Energien und Phasen der Natur.

Zaubern

Da Magie ein Teil der Natur ist, kann sie natürlich auch eingesetzt werden, um die Natur zu ehren oder einen Zugang zur Natur zu finden. Für einen Umgang mit Magie ist es sehr wichtig, dass man sich selbst kennen lernt und ein Gespür für die eigenen Fähigkeiten bekommt. Manchmal ist das gar nicht so einfach, da man immer wieder auch mit Gefühlen konfrontiert wird, die man eigentlich lieber verdrängen würde. Zaubersprüche können dabei unterstützen etwas zu tun, aber sie können keinem Menschen abnehmen eigene Erfahrungen zu machen. Ein Zauberspruch kümmert sich nicht darum, dass man einen Job oder mehr Geld oder eine schönere Haut bekommt. Sie unterstützen dabei, jedoch muss man selbst immer auch etwas dazu beitragen. Von nichts kommt nichts.

Magie lehrt uns zu verstehen, dass man verantwortungsvoll handeln soll - denn wer die Möglichkeit und Macht hat Magie einzusetzen, hat gleichzeitig auch die Bürde der Verantwortung über sein Tun. Wer Magie einsetzen will, muss sich zuerst mit dem eigenen Gewissen auseinandersetzen, sich darüber bewusst werden, welche Handlungen in Ordnung sind und welche nicht.

Der Werdegang

Dadurch, dass eine Hexe versucht in Einklang mit der Natur zu kommen, gibt es natürtlich keine Patentlösung um Hexe zu werden. Jeder muss seinen eigenen Weg finden und das kann am Anfang ganz schön überfordern. Jeder hat seine eigenen Erfahrungen gemacht und andere Dinge gelernt. Und natürlich braucht jeder andere Erfahrungen. Es gibt niemanden, der beurteilt wie weit man bereits ist und was man als nächstes lernen muss - außer man selbst. Deshalb kann man auch keine zwei Hexen anhand der Dauer ihrer magischen Laufbahn vergleichen. Die Erfahrung, die eine Hexe hat, zeigt sich durch ihre Taten und Worte, nicht durch ihre Jahre als Hexe.

Mode

Hexe zu sein ist nicht cool, schick, trendig oder der letzte Schrei, auch wenn es zu gewissen Kalenderdaten in manchen Medien als das transportiert wird. Als Hexe hat man auch keine Macht über andere Menschen und kann diese auch nicht beherrschen. Macht kann als Hexe nur erlangen, wer Wissen hat. Wissen erreicht nur der, der lernt.

Vor allem nach außen hin kann es sein, dass man auf sehr viel Ablehnung stößt, wenn man sich selbst als Hexe bezeichnet. Es gibt noch immer genug Menschen auf dieser Welt, die Magie als etwas Satanisches betrachten und mit Heiden oder Hexen nichts zu tun haben wollen. Und vor allem gibt es sehr viele sensations-süchtige Menschen, die sich auf alle jene stürzen, die ein bisschen "anders" sind. Wenn man sich öffentlich als Hexe bezeichnet, kann es auch heute noch passieren, dass man seinen Job riskiert, sich Familie und Verwandte von einem abwenden oder man generell nicht mehr ernstgenommen und als nicht mehr zurechnungsfähig angesehen wird.

Bewunderung bekommt man für ein Hexenleben kaum, jedoch wird man selbstsicherer und kann eine intensive Beziehung zur Natur und zum Leben erfahren, die anderen Menschen wahrscheinlich verschlossen bleibt.


Vorherige Seite: Hexen
Nächste Seite: Fragen zum Thema Hexe