Wichtige Fragen

Hier möchte ich nun auf ein paar typische Teen-Witch Fragen eingehen. Allgemeinere Fragen und Antworten zum Thema Hexe findest du hier.

Wie sag ich meinen Eltern, dass ich Hexe bin?
Zuerst solltest du dich gut über das Hexentum informieren und dich fragen, wieso es dich so sehr interessiert. Deine Eltern werden dir sicherlich viele Fragen stellen, auf die du dann bereits Antworten parat haben solltest. Wie ernst ist es dir damit Hexe zu sein, oder möchtest du dich vielleicht nur mal einlesen und ein bisschen schnuppern? Vielleicht sind deine Eltern ja auch damit einverstanden, dass ihr euch gemeinsam ein bisschen besser darüber informiert, damit sie ihre Zweifel und Ängste ausräumen können.

Das wichtigste ist, dass du ehrlich mit deinen Eltern sprichst und keine Lügen erzählst. Sag ihnen offen wie es dir geht und was dir wichtig ist, damit sich keine Missverständnisse bilden. Ebenso solltest du das Vertrauen deiner Eltern nicht missbrauchen. Wenn sie dir Regeln für deine magische Praxis auferlegen, solltest du dich daran halten. Wenn deine Eltern sehen, dass es dir ernst ist und sie dir auch vertrauen können, dann wird euer Verhältnis wachsen und mit der Zeit werden sie dir immer mehr Vertrauen entgegenbringen.


Soll ich es meinen Freunden sagen?
Eigentlich solltest du diese Frage selbst beantworten können, du kennst deine Freunde besser als ich. Vielleicht werden sie dich dafür bewundern, oder dich um Zauber und Unterweisung bitten. Aber es kommt leider auch ab und an vor, dass man aufgrund von einem Magieinteresse ausgestoßen wird, oder die Freunde den Kontakt abbrechen, weil sie sich fürchten. Auch deine Freunde werden sicherlich viele Fragen haben, versuche sie ehrlich zu beantworten, damit sie sich keine Sorgen machen müssen.

Trennlinie
Meine Eltern wollen nicht, dass ich Feuer mache, was kann ich tun?
Es ist besser nachzugeben, als Streit zu produzieren und schlussendlich noch einen Küchenbrand zu entfachen. Denn wenn du es heimlich machen musst, bist du mit Sicherheit viel nervöser und dann kann leicht mal was daneben gehen. Es ist ja nicht so, dass dir deine Eltern nicht vertrauen, sie haben ganz einfach Angst um dich, schließlich kann mit Feuer viel passieren.
Es gibt aber auch Wege, das Feuermachen in der Wohnung zu umgehen. Wenn es dir nicht erlaubt ist, Kerzen zu entzünden, visualisiere die Flammen beispielsweise. Ebenso kannst du statt Räucherungen Potpourris benutzen, die duften auch sehr gut. Oder Aromalampen, wenn du das darfst. Vielleicht fragst du dich jetzt, was du dem Element Feuer zuordnen sollst, wenn du keine Kerze benutzen darfst? Stell die Kerze einfach hin, aber entzünde sie nicht. Statt einer Kerze kannst du aber auch anderes verwenden das du mit Feuer verbindest. Zum Beispiel einen Lavastein, oder ein Bild vom Feuer, das du selbst gemalt hast. Du siehst schon, Möglichkeiten gibt es viele. Sei kreativ....  


Ich habe kein Geld, um Bücher und Werkzeug zu kaufen…!
Man braucht nicht unbedingt um teures Geld Werkzeuge kaufen. Man muss nicht von einem Esoterikshop zum nächsten rennen, um die Waren einzukaufen. Es ist viel schöner und vor allem wirksamer, wenn man sie selbst herstellt. Man muss nur ein wenig kreativ sein. Wirksamer ist es deshalb, weil du zu deinem selbstgemachten Objekt eine Beziehung aufbaust, wenn du mit ihm arbeitest oder es gestaltest. Hier einige Vorschläge zum Selbermachen, weitere Information über Hexenwerkzeuge findest du hier. Falls du unscheinbarere Dinge nutzen möchtest, findest du hier weitere Informationen.

Pentagramm/Scheibe: Du kannst ein schönes Pentagramm malen (auf eine Holzscheibe, auf Glas, oder Stein), eins aus Gras und Blumen oder Zweigen flechten, du kannst es aus Wachs oder Ton formen……
Kessel: ein Metallgefäß, oder eins aus Ton, es sollte auf jeden Fall feuerfest sein. Ein alter Kochtopf funktioniert genauso.
Zauberstab: Mach ihn aus einem Holzstab und verziere ihn nach Gefallen.
Messer: Ein normales Messer genügt, solange es noch schneidet. Wenn du lieber mit einem stumpfen Messer hantierst oder es dir nicht anders erlaubt ist, tut es auch ein Brieföffner oder ein hübsches Buttermesser.
Kelch: Nimm einen Becher, einen selbstgetöpferten Kelch oder ein schönes Weinglas, etc.
Bücher: Als erstes, geh in die Bibliothek. Vielleicht kannst du dort schon Bücher finden, die dich interessieren und die du somit nicht zu kaufen brauchst. Es gibt auch viele interessante Artikel auf Homepages, über die du dich schlau machen kannst. Trag dich auf einem Diskussionsforum im Internet ein - dort kannst du viele tolle Antworten nachlesen und selber Fragen stellen. Vielleicht lernst du so auch jemanden aus deiner Umgebung kennen, der/die dir Bücher leihen kann. Sieh dich auch nach ebook Versionen der Bücher um, denn diese sind meist billiger.


Jemand in der Schule hat meinen Pentagrammanhänger gesehen und nennt mich nun Satanist...
Hier kann ich dir zwar einen Rat geben, aus dem Problem wirst du dich aber natürlich selbst befreien müssen. Am Besten nimmst du den- oder diejenige mal zur Seite und redest in aller Ruhe mit ihm/ ihr. Erzähl ihm/ ihr etwas über deinen Glauben/dein Handwerk und versuche alle Fragen zu beantworten. Mache ihm/ ihr auch klar, dass es dich verletzt, wenn man dich so nennt.

Trennlinie
Wie finde ich Gleichgesinnte?
Eine gute Methode um Kontakte zu finden sind Hexentreffen in deiner Nähe oder Hexenstammtische - dort kannst du Kontakte knüpfen und eventuell Anschluss finden. Mehr darüber, wie man Gleichgesinnte finden kann, siehst du hier.


Ich liebe XY und will, dass er/sie mich auch liebt
Ein Mensch, der dich nicht liebt, kann auch nicht mit einem Zauberspruch dazu gezwungen werden! Könntest du außerdem mit dem Wissen umgehen, dass eine Person dich nur deshalb liebt, weil du es so wolltest und nicht aus freien Stücken? Die leichtere Magie ist in dem Falle einfach das sich-gegenseitig-kennen lernen und vielleicht lernt man sich dabei ja auch lieben. Verbringe Zeit mit deinem Schwarm, lerne ihn/sie besser kennen, baue zuerst eine Freundschaft auf. Oder, falls du dir einfach nur noch nicht getraut hast deinen Schwarm anzusprechen - bitte doch einfach um ein Date - und vielleicht hat er/sie sowieso schon die ganze Zeit darauf gewartet!


Wichtige Ratschläge für Teenager:
Sei respektvoll. Wenn du jemanden um Hilfe bittest, kann dieser jemand frei entscheiden ob er dir helfen will oder nicht (immerhin ist das auch ein Zeitaufwand). Wenn nicht, musst du das akzeptieren. Immerhin bist du es, der etwas haben möchte und dann solltest du auch höflich fragen und nicht fordern.
Höflich bleiben. Mit Drohungen und Beschimpfungen kannst du nichts erreichen. Außer dass jemand dich weniger mag. Pass also auf, was du sagst und wie du es verpackst. Nicht nur im Internet, auch im realen Leben und auch dann, wenn dir ein Thema sehr wichtig ist. Wenn du ernst genommen werden möchtest, solltest du auf Wutausbrüche verzichten.
Geduld haben. Nicht immer geht alles von einer Sekunde auf die nächste. Hexen, die dir deine Fragen beantworten haben auch noch ein Privatleben. Vielleicht auch Kinder und einen Full- Time Job. Du siehst also, dass sie nicht ständig für dich Zeit haben können. Das musst du verstehen und auch respektieren. Selbes gilt für den Fortschritt bei magischen Übungen und ähnlichem. Es geht nicht mit Gewalt, vielleicht brauchst du mehrere Jahre bis du etwas perfekt beherrscht, aber dann kannst du es dafür wirklich. Und jede Arbeit lohnt sich, wenn du das Ziel wirklich erreichen willst.
Keine Angeberei! Bitte gib mit deiner Magie nicht an. Magie ist kein Mittel dafür, sich überlegen zu fühlen und andere Menschen abzuwerten, zu diskriminieren oder beschimpfen. Du weisst sicherlich wie es ist, wenn man abwertend behandelt wird, leider muss man das als Teenager sehr oft mitmachen. Es ist aber keine Lösung, wenn man andere Menschen dann auch abwertend behandelt. Sei die größere und klügere Person und steh über solchen Dingen. Es kommt immer eine Gelegenheit, um zu zeigen, wie toll man ist, auch ohne dass man dafür andere klein machen muss.
Niemand ist perfekt. Egal, wie lange du schon Hexe bist und egal wie toll du alle möglichen Dinge beherrscht, wenn dir mal ein Fehler unterlaufen sollte, ist das okay. Jeder Mensch hat Schwächen. Das macht uns zu Menschen! Es gibt so viele Leute, die meinen, sie würden die Tollsten und Klügsten sein und niemals Fehler machen. Das sind meistens die Leute, die niemand mehr ernst nimmt. Jeder Mensch macht Fehler und es ist okay das zuzugeben. Fehler einzusehen und daraus etwas zu lernen ist das, was uns erwachsen und weise macht.


Vorherige Seite: Informationen für Eltern
Nächste Seite: Charmed